Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Bildungsansätze

 

Wie lernen Kinder?

 

Bei uns ist das Lernangebot vielfältig und auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. Sie erhalten die Möglichkeit ihre Lernerfahrungen zu vertiefen und ihr eigenes Weltbild zu erweitern. Ihr Lernfeld ist komplexer Natur. Das Erleben eines Kindes vollzieht sich ganzheitlich, d.h., kognitive, emotionale, psychomotorische und kreative Kräfte werden zugleich angesprochen. Die Bildungsbereiche sind ineinander übergreifende Lernfelder.

 

Ein sehr wichtiger Bestandteil für eigenständiges Lernen ist das Material, welches den Kindern zur Verfügung gestellt wird.

 

Folgende Bildungsbereiche sind Grundlage unserer Arbeit:

 

1. Körper, Bewegung und Gesundheit

 

Der komplette Bereich der Psychomotorik hat hier seinen Sinn und einen festen Platz im Angebot unseres Öko-Kinderhauses.

Die kindliche Aneignung von Welt ist auf Körpererfahrung angewiesen.

Bewegung ist eine grundlegende Form des Denkens und Grundvoraussetzung für eine gesunde kindliche Entwicklung.

 

 

 

 

2. Sprache, Kommunikation und Schriftkultur

 

Unser Anliegen ist es, alltagsintegrierte sprachliche Bildungsarbeit in unserer Einrichtung zu verankern, indem wir (Routine-) Situationen und Gelegenheiten des Kitaalltages bewusst und systematisch für die Unterstützung und Förderung der sprachlichen Entwicklung der Kinder nutzen.

 

 

 

 

3. Musik

 

Musik hat einen positiven Einfluss auf die geistige, seelische, moralische und sprachliche Entwicklung von Kindern.

 

Wir regen die Kinder an, unterschiedliche Musikrichtungen von Klassik bis Pop zu erleben und zu gestalten. Mit Liedern, Tänzen und Bewegungsspielen treten wir regelmäßig zu unterschiedlichsten Anlässen auf.

 

4. Darstellen und Gestalten

 

In unsere Einrichtung finden die Kinder verschiedene Bereiche und  Materialien, mit denen sie sich intensiv auseinandersetzen können. Dazu bietet ihnen u.a. der Kreativraum, das Malatelier, die Theaterbühne, die Holzwerkstatt und ein Modellierplatz Gelegenheit.

Wir gehen achtungsvoll und ohne Wertung mit den Arbeiten unserer Kinder um.

 

 

 

 

5. Mathematik und Naturwissenschaften

 

Beobachten, Experimentieren, gezielte Materialangebote sowie Gespräche stehen hier im Vordergrund. Die Kinder sollen eigene Erfahrungen sammeln, d. h., neugierig sein, erkunden und untersuchen, die Entstehung einer Sache (Hefeteig, Wetter, usw.) erfassen und deren Bedeutung und Eigenart erkennen. Die Kinder lernen bedeutungsvolle Lebenszusammenhänge begreifen.

 

 

 

6. Soziales Leben

 

Wir nutzen die Spontanität des Kindes und ermutigen behutsam zur Selbständigkeit.

Gemeinsam erarbeiten wir mit den Kindern in unseren Kinderkonferenzen Regeln des Zusammenlebens.