Von wegen geschlossene Gesellschaft - Erziehungspartnerschaft

 

Eine gute Zusammenarbeit zwischen Träger, Eltern und Erziehern ist eine wichtige Voraussetzung für die Förderung und das Wohl der Kinder. Die Kita-Arbeit wird als familienergänzende Arbeit ausgeübt. Die Eltern fungieren als Interessenvertreter ihrer Kinder. Wir treten also mit den Eltern in einen steten konstruktiven Austausch über die Entwicklung ihres Kindes.

 

Dem entsprechend haben diese auch einen großen Einfluss auf Zielrichtung und Durchführungskonzept unserer Einrichtung.

Die aktive Arbeit aller Eltern in organisatorischer sowie konzeptioneller Hinsicht ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Bestehen der Einrichtung.

Unser Öko-Kinderhaus Bummi steht unter privater Trägerschaft des gemeinnützigen Eltern- und Erziehervereins und lebt ausschließlich durch Anerkennung und Ausgestaltung der übernommenen Verantwortung.

 

In folgenden Gremien und Gesprächsangeboten treten wir in den Austausch bzw. erhalten Eltern Informationen und können Ihr Mitspracherecht wahrnehmen:

  • Vorstandssitzungen
  • Mitgliederversammlung des Eltern- und Erziehervereins
  • Kita-Ausschuss
  • Sponsoring AG
  • Elternabende
  • Aufnahmegespräche/ erstes Erziehergespräch
  • Tür-und-Angelgespräche
  • Entwicklungsgespräche
  • Elternstunden / Gespräche nach Bedarf
  • E-Mail / Postfenster
  • Elternzufriedenheitsfragebögen
  • Elternwunschbriefkasten
  • Kitazeitung
  • Informationstafel rechts im Eingangsbereich
  • Hospitationen

Es werden zudem viele gemeinsame Feste und Feiern, Bastelnachmittage und andere Freizeitaktivitäten durchgeführt.

 

Die Eltern und das gesamte Personal unseres Kinderhauses zeigen kommunalpolitisches Engagement.

 

Für die Weiterentwicklung der Einrichtung existieren sehr viele Ideen. Diese sind nur durch das Engagement und die Motivation möglichst vieler Kindern, Eltern, ehrenamtlichen Helfer und Mitarbeitern zu realisieren.